Home » Veröffentlichungen

13.03.2019

Wertschöpfung für Unternehmen durch Juristen

Wertschöpfung von Unternehmen durch Juristen Einleitung Nach Michael E. Porter ist „jedes Unternehmen eine Ansammlung von Tätigkeiten, durch die ein Produkt entworfen, hergestellt, vertrieben, ausgeliefert und unterstützt wird („Wertaktivitäten“). Diese verbrauchen Ressourcen und sind in Prozessen miteinander verbunden. Die Wertaktivitäten lassen sich in einer Wertkette unterteilt nach den sogenannten Primäraktivitäten und Unterstützungsaktivitäten darstellen. Primäraktivitäten liefern einen direkten wertschöpfenden Beitrag zur Erstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung. Bei Primäraktivitäten handelt es sich um die interne Logistik, die Produktion, die externe Logistik, das Marketing & den Verkauf sowie den Service. Unterstützungsaktivitäten sind solche, die für die Ausübung der Primäraktivitäten notwendige Voraussetzungen sind. Hierbei soll es sich um die Unternehmens-Infrastruktur, das HumanRessource-Management, die Technologieentwicklung und die Beschaffung handeln. Wertschöpfung des Unternehmens ist somit die Differenz zwischen den von dem Unternehmen erbrachten Leistungen und den von dem Unternehmen in Anspruch genommenen Vorleistungen. Wert ist der Betrag, den ein Abnehmer für das [...]

Wertschöpfung für Unternehmen durch Juristen

Markenrechtlicher Schutz von Kunst- und Romanfiguren

Markenrechtlicher Schutz von Kunst- und Romanfiguren Der Artikel befasst sich mit der Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen Kunst- und Romanfiguren der Genuss markenrechtlichen Schutzes zukommen soll. Kunst- und Romanfiguren werden oft auch außerhalb ihrer eigentlichen Wirkungssphären, den Romanen und Filmen, weitergenutzt, zumeist in der Form von Merchandisingartikeln. Der nachfolgende Beitrag zeigt anhand verschiedener Aspekte, in welche Richtung sich der markenrechtliche Schutz dieser Figuren entwickelt hat und sich zukünftig entwickeln sollte. Artikel von Christoph Jonas/Dalibor Grabovac1 Einleitung Kunst- und Romanfiguren literarischer Werke finden oft auch außerhalb ihrer ursprünglichen Werkform rege Verwendung. Daher spielt der Schutz von Kunst- und Romanfiguren auch in verschiedenen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes, des Urheberrechts und des ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes eine bedeutende Rolle. Ein Blick in manches Kinderzimmer offenbart, dass Elsa, Winnie Pooh, Pikachu und Co. ihrer eigentlichen Bedeutung erst im Bereich des so genannten „character merchandising“2 gerecht zu werden scheinen. Denn Merchandisingprodukte [...]

Markenrechtlicher Schutz von Kunst- und Romanfiguren

17.05.2018

Berater: Haftungsfalle für den Geschäftsführer?!

Berater: Haftungsfalle für den Geschäftsführer?! Einleitung Cum-Ex-Geschäfte und die Rolle von Banken sowie ihrer Organe bei diesen sind derzeit Gegenstand einer Vielzahl von Auseinandersetzungen und Diskussionen. Nur wenig Beachtung findet in diesem Zusammenhang die Frage, welche Bedeutung die Mitwirkung von Rechtsberatern und deren gutachterlichen Stellungnahmen über die „rechtliche Zulässigkeit“ von Cum-Ex-Geschäften für die im Raum stehende Haftung der handelnden Organe hat. Der entscheidende Punkt dürfte sein, ob eine falsche Rechtseinschätzung bzw. ein falscher Rechtsrat des Rechtsberaters das Verschulden und somit ein (mögliches) plichtwidriges Handeln der handelnden Organe entfallen lässt oder nicht. Ob das Vertrauen auf den „Rat eines Experten“ letztlich „enthaftend“ wirkt, betrifft allerdings nicht nur juristische Fragestellungen, sondern im Ergebnis alle Bereiche (z.B. naturwissen- schaftliche, technische, künstlerische Fragen), in denen Geschäftsführer sich der Expertise von Beratern bedienen. In einem Regressprozess gegen den Geschäftsführer kommt der Auswahl und Einsatz von Beratern durch den Geschäftsführer somit eine [...]

Berater: Haftungsfalle für den Geschäftsführer?!

11.04.2017

Legal Process Management

Legal Process Management Entwicklung des Rechts und deren Bedeutung für Unternehmen Wir beobachten eine extensive (Über-) Regulierung unternehmerischen Handelns, die verstärkte Anwendung und Durchsetzung von Rechtsvorschriften sowie die zum Teil existenzbedrohende Sanktionierung von Compliance-Verstößen. Diese haben dazu geführt, dass das Recht eines der zentralen Themen für die Leitung von Unternehmen geworden ist. Unternehmen und ihre Geschäftsführung sehen sich durch den immer stärker werdenden Geltungsanspruch des Rechts mit einer stetig wachsenden Verrechtlichung betriebswirtschaftlicher Entscheidungen, der Betriebsorganisation sowie der betrieblichen Prozesse konfrontiert. Die damit verbundenen Probleme für Unternehmen sind vielschichtig und komplex. Sie reichen weit über die Fragen der Vermeidung von Haftungsrisiken für Unternehmen und die Unternehmensführung, die Beseitigung rechtlicher Marktzugangsbarrieren oder die Reduzierung von Transaktionskosten hinaus. Die Probleme erfassen die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens sowie seine gesamten rechtlichen Beziehungen zu Stakeholdern. Bei der Suche nach angemessenen Lösungen ist zu berücksichtigen, dass sich das Recht selbst sowie seine [...]

Legal Process Management